Ihr Kontakt: Bea Näf   +41 71 999 11 78‬   bemer-partner@remove-this.schwendihof.ch

Anwendungsgebiete

Die Physikalische Gefässtherapie wird heute in sehr unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. Denn eine effektive Verbesserung der Mikrozirkulation, der Durchblutung der kleinsten Blutgefässe also, wirkt sich in vielerlei Hinsicht positiv auf ihre Gesundheit, ihre Immunabwehr sowie insgesamt auf ihr Wohlbefinden aus. Auf Basis jahrelanger Erfahrung hat BEMER die Physikalische Gefässtherapie permanent weiterentwickelt – mit zum Teil bahnbrechenden Erkenntnisse zur Biorhythmik lokaler und übergeordneter Regulationsvorgänge. Eine wirkungsvolle Stimulierung der Mikrozirkulation unterstützt die wichtigsten körperlichen Regelmechanismen für Heilungs-, Genesungs- und Regenerationsprozesse und ist komplementär einsetzbar für zahlreiche Behandlungen und Indikationen.

Behandlung

Behandlung im Krankheitsfall, Unterstützung der Immunreaktion, Aktivierung der Selbstheilungskräfte durch Stimulierung der Durchblutung.

Mehr erfahren

(Offizielle BEMER-Partner-Webseite)

Prophylaxe

Positiver Einfluss auf das allgemeine Wohlbefinden, die Gesundheit und den Schlaf. Dies führt in der Summe zu einer höheren Lebensqualität.

Mehr erfahren

(Offizielle BEMER-Partner-Webseite)

Leistungssteigerung

Unterstützung des Stoffwechsels für Leistungszunahme, Stärkung der Reaktionsfähigkeit, Reduzierung des Risikos, schnellere Regeneration.

Mehr erfahren

(Offizielle BEMER-Partner-Webseite)

Erfahrungsberichte

Diese Aussagen von allen Personen sind jeweils individuelle Meinungen und Erfahrungen zur BEMER-Therapie insbesondere die Äusserungen zur Wirkweise der BEMER-Therapie und zu Behandlungserfolgen sind auf Einzelfälle bezogen und stellen daher nicht zwingend weder repräsentative noch verallgemeinerbare Aussagen oder Empfehlungen dar.
 

Im 1994 hatte ich einen akuten Bandscheibenvorfall, es war mir nicht mehr möglich länger als 15 Minuten zu sitzen. Im 98 begann ich mit der ersten Generation der BEMER Therapie. Nach einem Monat BEMER ging es mir immer besser. Ich konnte wieder sitzen und hatte keine Austrahlungen mehr. Beim Heuen merkte ich, dass mein Heuschnupfen nur noch sehr gering ist. Rheuma wie Mirgräne sind auch kein Thema mehr.

Bevor ich den BEMER hatte, hatte ich lange ein offenes Bein. Ich habe das Bein zusätzlich mit dem Rotlicht behandelt und nach ca. 6 Monaten war alles verheilt. Zurzeit geht es mir gut, nur manchmal habe ich Spannungen im rechten Bein, nach 20 Min. mit dem B.Spot verschwinden die Spannungen.
Mein Mann hatte eine Operation am Rücken da die Nerven im Muskel eingeklemmt waren. Wenn er Spannungen und Schmerzen hat geht er auf die Matte oder behandelt es mit dem B.Pad 20 Min. und danach ist er wieder Schmerzfrei und das ohne Schmerzmittel. Je nach dem war er mehrere Male am Tag auf der Matte.
Unser Sohn hat viele Narben am Bein und seit er regelmässig den BEMER benutzt ist der Narbenschmerz weg.
Ich habe schon mehreren Leuten den Prospekt von Ihnen gegeben, ich kann nicht verstehen wieso sie nicht Anrufen um den BEMER einmal 8 Wochen zu testen.

Wir haben seit bald einem Jahr eine Bemermatte und sind begeistert. Sie beruhigt bei Nervosität, Wunden heilen schneller und ich fühle mich generell viel fitter als früher. Das offene Bein von meiner Schwiegermutter ist nach 20 Jahren verheilt und nun seit mehr als einem halben Jahr kein Rückfall mehr. BEMER lohnt sich in jedem Fall! Ursula aus Adliswil

Seit ca. 3 Monaten benutzen wir den BEMER bei uns in der Physiopraxis mit über 90% positiven Resonanzen. Zu Anfang hatten wir selbst eine Versuchsgruppe gestartet mit mehreren Freiwilligen und verschiedensten Beschwerden. Wir gaben den "Probanden" vorab einen Fragebogen über ihren Gesundheitszustand, sowie nach 2 und 4 Wochen. Das Ergebnis war sehr erfreulich, so gut wie alle hatten eine Verbesserung wahrgenommen. Es ist aber auch natürlich, dass es nicht bei allen Patienten anschlägt. Dies wurde uns auf dem Vortrag deutlich gemacht, genauso, dass der BEMER keine Krankheiten heilt oder gar andere Therapien oder Medikamente ersetzt (diese könnten ggf. reduziert werden). Eine 100%ige positive Ausbeute kann und wird es in der Medizin nie geben. Aspirin hilft ja auch nicht bei jeden bei Kopfschmerzen. Wir sind überzeugt und benutzen den BEMER Täglich bei unseren Patienten.

Ich bin gerade mal 38 Jahre alt und habe seit 20 Jahren 2 Autoimmunerkrankungen und einen schweren Autounfall mit 15 Jahren. War nun seit 1 Jahr gesundheitlich sehr fest angeschlagen, sodass ich nicht mehr arbeiten konnte. Nach einer Cholesteatom-OP im Ohr im Dezember, ging es mir mal etwas besser. Nichts verhalf mir aber wirklich wieder zu Energie oder Schwung, kein Medi. Nun habe ich seit 6 Wochen die BEMER Matte. Bereits beim ersten Liegen spürte ich wie meine Hände sofort warm wurden, also Verbesserung der Durchblutung, dies spürte ich auch in meinem Kopf, wo im Dez. eine OP durchgeführt wurde. Mir gibt die BEMER Matte eine bessere Lebensqualität, da ich mehr Energie habe und ich das Gefühl habe es trägt zur besseren Heilung bei. Die Matte hilft ausserdem bei mir auch sehr für die Verspannungen und dies ist ja heute bekanntlich ein Massenproblem. Denke wenn jemand sehr stark krank ist, wird es sehr schwierig werden, aber trägt bei mir auf jeden Fall zu besserer Lebensqualität bei und kann seit der Matte wieder voll arbeiten. Also ich werde mir nach dem Testen die Matte kaufen, ist für mich sicher eine gute Gesundheitsinvestition.

Ich habe Arthrose in der rechten Hüfte und ein Orthopäde hat mir gesagt, dass ich in drei Jahren eine künstliche Hüfte hätte. Daraufhin habe ich einen anderen Orthopäden mit Zusatzausbildung Naturheilkunde konsultiert. Dieser hat Akupunkturanwendungen und BEMER-Anwendungen durchgeführt. Da ich bereits nach 4 Wochen weniger Schmerzen hatte, habe ich mir den (nicht billigen) BEMER zugelegt und dann ein Jahr lang jeden Tag angewendet. Resultat: die Schmerzen sind um mind. 95 % zurückgegangen und nur noch an manchen Tagen vorhanden. Eine gewisse Skepsis ist immer richtig, und war auch bei mir groß, vor allem gegenüber der sog. Alternativmedizin. Der BEMER hat bei mir jedoch sehr gut geholfen.

Ich bin im Besitz eines BEMER Pro Gerätes und möchte hier meine Erfahrungen schildern. Seit ca. 4 Jahren bin ich chronischer Schmerzpatient. Neben einem Bandscheibenvorfall in der HWS und einer Spinalkanalstenose habe ich Fibromyalgie, Arthrose im ganzen Körper, hatte zweimal einen Hörsturz, Burn-Out, schwere Depressionen über 2 Jahre und hatte 8 OP´s und nach einer OP eine Lungenembolie. Mehr als 2 Jahre war ich krank zu Hause und konnte danach nicht mehr Vollzeit arbeiten gehen. Dank der BEMER-Therapie nehme ich keinerlei Schmerzmittel mehr. Gassi gehen mit meinem Hund macht wieder Spaß da ich keine Schmerzen mehr habe. Gestern habe ich zwei Stunden lang Holz im Keller geschlichtet und konnte heute anstandslos ohne Schmerzen laufen. Meine Konzentrationsfähigkeit hat sich wieder verbessert zu dem bin ich nicht mehr übersäuert, habe keine Verstopfung mehr. Meine Leistungsfähigkeit hat stark zu genommen und auch am Nachmittag bin ich nicht mehr müde oder erschöpft. Ehrlich gesagt war ich anfangs skeptisch ob das Gerät mithelfen könnte denn ich hatte wirklich alles probiert und sehr viele Ärzte aufgesucht. Letztendlich war ich austherapiert und außer Opiaten war mir nichts geblieben. Wie gesagt ich bin ohne Schmerzmedikamente und ich fühle mich ehrlich gesagt wie als wäre ich 20 Jahre alt obwohl ich 43 Jahre bin. Ich weiß was Schmerzen sind und bin super glücklich. Vor allem kann ich wieder arbeiten gehen und muss danach nicht gleich in mein Bett wegen der Schmerzen sondern ich kann mich danach wieder mit Freunden treffen, mit meinen Hund raus gehen, einfach Spaß am Leben haben. Dafür bin ich mehr als dankbar. Ich kann es nur jedem empfehlen. Hoffe das dieser Beitrag vielen kranken Menschen hilft.

Ich war schon sehr skeptisch. Aber meine Frau hat es mir dann doch zum Geburtstag geschenkt. Sie sagte, ich hätte ja sonst schon alles und meine Rückenschmerzen bekomme ich auch nicht weg. Also, rauf auf die Matte und ab geht die wilde Fahrt, dachte ich mir. Der Effekt war nicht gleich da. Aber nach mehreren Anwendungen wurde es schon besser. Da waren dann schon zwei Monate rum, aber zugeben wollte ich es da vor allem gegenüber meiner Frau noch nicht. Mittlerweile ist sie mir leider auf die Schliche gekommen. Grund dafür: Ich bewege mich offensichtlich schmerzfrei anders.
Wie es genau funktioniert, habe ich bis heute nicht verstanden. Nur so viel habe ich mir angelesen: Es ist physikalisch und somit nicht chemisch. Die Chemie ist auch ganz nette und ich bin auch mit Schmerztabletten und diversen Salben immer mal wieder in Berührung gekommen, aber auf Dauer kann das nicht gut sein. Daher: Mir hat BEMER geholfen und ich kann es empfehlen.

Also meine 88-jährige Mutter hat eine BEMER-Matte von mir bekommen, weil sie sich auf eigenen Wunsch nach einem dreifachen Rippenbruch und Schambeinbruch selbst aus dem Krankenhaus entlassen hat. Schon nach wenigen skeptischen Tagen hatte sie das Gefühl, dass es ihr sehr hilft und hat den BEMER sehr intensiv genutzt. Heute nach etwa sechs Wochen muss ich feststellen, dass sie kaum noch Schmerzen hat und ausserdem ist ihr Hörvermögen deutlich besser geworden. Auch ihr Aussehen hat sich insgesamt sehr positiv verändert.

Nun bin ich selbst dazu übergegangen, so einen BEMER zu testen.